Marketing Mix – Der Weg zum Erfolg

Wie schafft man es, dass Menschen das Bedürfnis haben, ein Produkt zu erwerben? Es handelt sich dabei um die Herkulesaufgabe eines jeden Unternehmens, eines jeden Herstellers. Es gilt, die Kaufentscheidung der Konsumenten so dahingehend zu beeinflussen, dass sie sich für das eigene Produkt entscheiden. Der Weg dorthin ist allerdings nicht immer einfach und durchschaubar, er ist aber von entscheidender Bedeutung, um ein stringentes Positionieren des Produktes am Markt zu etablieren.

Der sogenannte Marketing Mix legt mit seinen vier Säulen einige grundlegende Dinge fest, die es zu bestimmen gilt, wenn man ein Produkt auf den Markt bringt. Durch den Marketing Mix gelingt es Marketingstrategien und –pläne in konkrete Aktionen umzusetzen. Die vier Säulen stehen dabei für Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik und Kommunikationspolitik. Bisweilen wird der Marketing Mix auch um weitere Faktoren wie Personal, Prozess oder Ähnliches erweitert.

In der Produktpolitik wird alles bestimmt, was unmittelbar mit dem Produkt zusammenhängt. Hier geht es um Dinge wie Service, Qualität, Ausstattung, Sortimentsplanung oder auch Verpackung und Design. Generell unterscheidet man zwischen Anbietern, die ein breites Angebot haben und Spezialisten, die sich auf ein Produkt konzentrieren, dieses aber in verschiedenen Ausführungen und Qualitätsstufen anbieten.

Die Preispolitik regelt alles Finanzielle. Durch die Preisgestaltung positioniert man sein Produkt in einer bestimmten Zielgruppe. Außerdem regelt man zentrale Dinge der Bezahlung an sich, wie z.B. mögliche Rabatte und Lieferkosten. Der Preis richtet sich dabei allerdings auch immer nach dem Markt, also Angebot und Nachfrage. Auch die Zahl der Mitbewerber hat einen Einfluss auf die Preisgestaltung.

Die Distributionspolitik überlegt sich, wo das Produkt verfügbar sein soll, und wo es verkauft wird. Es kann zum Beispiel exklusiv nur in bestimmten Läden verfügbar sein, generell in jedem Laden verfügbar, oder auch nur durch direkte Bestellung beim Hersteller. Auch durch die Vertriebsmöglichkeiten ergibt sich eine bestimmte Positionierung des Produkts, abhängig von der jeweiligen Zielgruppe.

Die Kommunikationspolitik wiederum ist im Endeffekt alles was mit der Außendarstellung und Werbung zu tun hat – und das nicht nur mit dem Produkt, sondern auch mit dem Unternehmen an sich. Hier wird die generelle Unternehmenskommunikation geregelt, sowie das allgemeine Erscheinungsbild der Firma (und deren zugehöriger Produkte). Des Weiteren wird festgelegt, auf welche Art und Weise das Produkt dem Kunden schmackhaft gemacht wird – ob nun durch Werbung, persönlichen Verkauf, Sponsoring, Messen etc.

Im Marketing Mix werden also alle wichtigen Entscheidungen getroffen um ein Produkt letztlich auf den Markt zu bringen. Wir haben die generellen Punkte in einer Checkliste zusammengefasst. Außerdem hilft vielleicht auch die Checkliste AIDA Prinzip im Marketing weiter um erfolgreich am Markt zu sein. Wir wünschen dabei viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.