Kinohighlights 2016

Und schwups sind wir schon mitten in 2016 und der Alltag hat uns wieder völlig vereinnahmt. Gut, dass es da noch einige altbekannte Möglichkeiten gibt, wie wir uns zumindest zeitweise aus diesem Trott befreien können – und dazu gehört in jedem Falle auch das Kino.

Und so können wir uns auch in diesem Jahr wieder auf einige hochklassige und vielversprechende Filme freuen, die uns mit spannenden Geschichten oder fremden Welten beeindrucken und erstaunen lassen. War der gesamte Fokus im letzten Jahr noch stark auf STAR WARS 7 – DAS ERWACHEN DER MACHT ausgelegt, so ist das Programm dieses Jahr wieder etwas vielschichtiger, auch wenn es einmal mehr eine ganze Reihe an neuen Superheldenfilmen sowie Fortsetzungen altbekannter Reihen gibt.

Bereits 2015 in den amerikanischen Kinos angelaufen und mittlerweile auch in den hiesigen Lichtspielhäusern zu sehen ist THE HATEFUL EIGHT, der achte Langfilm von Kultregisseur Quentin Tarantino. Das Rachedrama besticht mit einer klaustrophobischen Atmosphäre, spielt während eines Schneesturms in einer kleinen Hütte und ist mit zahlreichen bekannten Namen besetzt.

Die Superheldenfront bekommt 2016 mit DEADPOOL im Marvel Universum Zuwachs. In diesem quasi X-Men Sequel wird Ryan Reinolds als krebskranker Teil eines neuartigen Genexperiments. Auch im DC Multiversum lässt man sich nicht lumpen und haut mit BATMAN vs. SUPERMAN einen aufwändigen Blockbuster raus. Auch die SUICIDE SQUAD, einer Vereinigung bestehend nur aus Superschurken, klingt nach spannender Comicunterhaltung.

Wer sich auf der Leinwand gerne mit alten Bekannten einfindet, wird dieses Jahr mit dem noch unbetitelten fünften Teil von BOURNE seine Freude haben. Kinder und Junggebliebene freuen sich mit FINDING DORY auf ein spannendes Unterwasserabenteuer.

Aber natürlich gibt es auch „neue“ Projekte. Die Coen Brüder erzählen in HAIL CEASAR die Geschichte eines millionenschweren Filmprojekts – George Clooney mimt einen verschwundenen Hauptdarsteller – gepaart mit den wahnwitzigen Ideen der Coen Brüder hat man hier die Aussicht auf beste Unterhaltung.

Ein Wiedersehen mit Bryan Cranston von BREAKING BAD gibt es in den Kinos dieses Jahr ebenfalls zu bewundern. Im Biopic TRUMBO spielt er den gleichnamigen Drehbuchautor, der Probleme mit dem Establishment bekommt wegen seiner angeblichen Nähe zum Kommunismus.

Ein weiteres Biopic gibt es mit SNOWDEN zu sehen. Mit Oliver Stone auf dem Regiestuhl kann man gespannt sein, welchen Blickwinkel das hochkaratig produzierte Spektakel einnehmen wird.

Freunde exotischer Fantasywelten werden sich sicherlich auf den Start des WARCRAFT Films freuen. Man darf gespannt sein, inwiefern die Computerspielverfilmung bei den Kritikern und an den Kinokassen besteht, oder ob sie an ihren hohen Ansprüchen zerbricht. Viele CGI basierte Filme haben vorgemacht, dass es geht, ebenso viele sind gescheitert – es bleibt spannend.

In jedem Fall sollte aber für jeden Filmfreund in 2016 etwas zu finden sein. Wir helfen Euch bei 4checkers mit einer Filmliste für dieses Jahr – die ist individuell anpassbar, sodass jeder nur noch nach dem Kinobesuch abhaken braucht. Da vergisst man definitiv kein Filmhighlight.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.