Serienhighlights 2016

Neben dem Kino bzw. dem Langspielfilm zählen die sicherlich zu den beliebtesten und bekanntesten Mitteln um uns an die Bildschirme zu fesseln – die Rede ist natürlich von Serien. Sie bieten gegenüber Filmen vor allem aufgrund ihrer Konzeption erzählerische und dramaturgische Vorteile. Figuren können entwickelt werden, die Geschichte kann mit unterschiedlicher Pace erzählt und vorangetrieben werden, und generell ergeben sich vielerlei Möglichkeiten auch kleine Details einzubauen. Besonders durch die modernen Streaming Dienste erfreuen sich Serien größerer Beliebtheit denn je und werden mittlerweile nicht nur sehr hochwertig sondern vor allem auch teuer produziert.

Und auch 2016 wird uns mit neuen Staffeln von den momentan beliebtesten Top Serien beglücken – darüber hinaus können wir uns auf Fortsetzungen alter Klassiker freuen, sowie auf einige vielversprechende Neuerscheinungen. Wir versuchen uns einmal an einem kleinen Überblick.

In bereits bekannter Umgebung begibt man sich mit der zweiten Hälfte der sechsten Staffel der Erfolgsserie THE WALKING DEAD – auch hier geht es weiterhin nicht zimperlich zu, aber schließlich ist die dortige Welt auch gespickt mit Untoten, die nach dem Leben der Protagonisten trachten. Im April hat das lange Warten auf die sechste Staffel GAME OF THRONES ein Ende. Spannend wird dies besonders durch das bitterböse Cliffhanger Ende der fünften Staffel, sowie der Tatsache dass einzelne Storystränge mittlerweile über die Literaturvorlage hinaus gehen.

Zu den neueren Trends scheint es auch zu zählen erfolgreiche Serien wieder aufleben zu lassen. So können sich besonders Mystery Fans auf neue Folgen der Kultserien AKTE X (ist bereits zu sehen) und TWIN PEAKS freuen. Auch FULL HOUSE und GILMORE GIRLS werden als Miniserien nach Jahren Abstinenz fortgeführt und können vor allem damit auftrumpfen, dass der ursprüngliche Cast zu großen Teilen involviert ist.

Aber auch neue Ideen werden umgesetzt. In LUCIFER hat der Teufel keine Lust mehr auf seinen eigenen Job und hilft fortan dem LAPD beim Aufklären von Verbrechen. Im heiß erwarteten WESTWORLD, einer Neuauflage des gleichnamigen Michael Crichton Films, geht es um einen futuristischen Vergnügungspark bei dem alles aus dem Ruder läuft. Durch hochkarätige Besetzung und namhafte Beteiligte verspricht das Projekt große Unterhaltung.

THE PATH konfrontiert den aus BREAKING BAD bekannten Aaron Paul mit den tücken einer kontroversen Glaubensbewegung. Göttlich, bzw. dämonisch geht es auch in PREACHER zu – in der Comicadaption begibt sich ein Priester zusammen mit seiner Ex Freundin und einem Vampir auf die Suche nach Gott, der seine Pflichten vernachlässigt.

BORDERTOWN ist eher für Freunde des bösartigen Humors. Die Macher von FAMILY GUY parodieren mit dieser Cartoon Serie Themen wie Rassismus, (illegale) Einwanderung und Engstirnigkeit anhand einer fiktiven Grenzstadt zwischen Mexico und den USA. VINYL, hinter dem unter Anderem auch der Name Martin Scorsese steht, dreht sich dagegen eher um Sex, Drugs und Rock n Roll. Im Aufkommen neuerer Musikrichtungen muss hier der Chef einer Plattenfirma seine Existenz sichern.

Freunde von Stephen King werden an 11/22/63 ihre helle Freude haben. In dieser Adaption des Werkes eines der bekanntesten Autoren unserer Zeit muss der Protagonist, gespielt von James Franco in die Vergangenheit reisen und versuchen das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern.

So dürfte auch in diesem Jahr wieder einiges für Serienjunkies geboten sein. Diese Ideen stellen freilich nur einen kleinen Auszug dar und sind keinesfalls vollständig. Wir haben alles noch einmal in einer Checkliste zusammengeschrieben. Diese ist natürlich wie immer auch beliebig adaptierbar und kann so nach den persönlichen Bedürfnissen zusammengestellt werden. Was sind Eure Serienhighlights in diesem Jahr? Worauf wartet Ihr mit Spannung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.