Halloween Schminktipps

zombie

Halloween – für so manches kreatives Hirn eine der schönsten Zeiten des Jahres. Denn zu diesem Anlass kann man sich einmal so richtig austoben und sich so richtig gruselig und grausam zurichten. Als Vorlagen gibt es nicht nur zahlreiche Grusel- und Horrofilme, sondern vor allem auch die eigene Fantasie. Und gerade hinsichtlich der Verkleidung (hier gilt das Motto: möglichst ekelig und schauderhaft) kann man mit ein bisschen Zeit und Initiative wahnsinnige Ergebnisse erzielen.

Um ein richtig authentisches Zombie Outfit herzustellen zum Beispiel reicht es, wenn man die Klamotten (vorzugsweise natürlich alte und ausrangierte) stellenweise anfeuchtet und dann mit Blumenerde und Mehl einreibt. Das gibt den richtigen Look – wie direkt aus dem Grab.

Kunstblut braucht es für den richtigen Untotlook auch in rauen Mengen. Entweder man kauft sich dieses, oder man stellt es mit einem Teil Orangensaft, sieben Teilen Rote Beete Saft und einer gewissen Menge Speisestärke selbst her. Dann kann man sich zusätzlich noch so richtig triefend einsauen.

Zu einer effektiven Maskierung braucht es einige Grundausstattung – Schwämmchen, Pinsel, Puder, Kajal, Wimperntusche und diverse Farben gehören in das Sortiment eines jeden kreativen Make Up Künstlers. Dazu kommen je nach Bedarf noch diverse Kontaktlinsen und / oder Latexteile. Wer mit Latex arbeitet, wird auch um einen Hautkleber nicht umhin kommen.

Gold wert und im Sinne der kreativen Gestaltung sinnvoll ist auch Plastilin oder Gelafix – damit kann man wunderbar Wunden, Einschußlöcher und Brandflächen modellieren. Das ganze wird dann noch mit entsprechenden Farben überschminkt und fertig ist das Zombie Gesicht. So macht man auf jeder Halloween Party definitiv was her – gerade wenn man sich selbst kreativ verausgabt ist man der Star des Abends. In der Checkliste Halloween Schminktipps haben wir für Euch noch einmal die besten Ideen zusammengefasst – für einen perfekten Auftritt am gruseligsten aller Tage.